Die 10 besten Shopping-Metropolen

Wenn das Sommerende naht, ist der Sommerschlussverkauf meist schon längst da – obwohl es eigentlich weder den noch die schönste Jahreszeit bei uns in Deutschland so richtig gibt. Trotzdem purzeln die Preise jetzt wieder kräftig zum neudeutschen Sale. Wer in Castrop-Rauxel oder Wanne-Eickel nicht richtig fündig wird bei hippen Klamotten und technischen Toys, der sollte mal einen Blick in die Metropolen werfen. Im Globe Shopper Index kann man sogar nach eigenen Vorlieben ein Profil erstellen, das einem sagt, wo man am besten hin sollte.

Es orientiert sich je nach Einkaufstypus und den fünf Faktoren Shop- und Markenvielfalt, Komfort (dazu zählen auch Öffnungszeiten und Sicherheit), Kultur & Klima, Preisverhältnisse sowie Unterkünfte & Nahverkehr. Unabhängig von den persönlichen Einstellungen gibt es ein absolutes Ranking, dessen Top 10 wir euch in unserer Galerie zeigen. Wohin die Reise auch geht: Mit leeren Händen muss keiner zurückkommen, sollte aber auch keiner losziehen, schließlich müssen die ganzen Einkäufe irgendwie heimwärts transportiert werden. Da darf es dann schon mal ein etwas größerer Trolley sein. Eine schöne Auswahl mit bis zu 115 Litern Fassungsvermögen findet ihr hier. Und jetzt wünschen wir viel Spaß beim Klicken und Shoppen.

Die Top 10 in Europa

1. London

London_1

Mit 67,3 von 100 Punkten liegt London an der Spitze. Die Finanzmetropole mag nicht die günstigste sein, aber neben Carnaby Street, Covent Garden, Soho oder Bond Street gibt es ja auch preiswertere Spots wie zum Beispiel den Camden Market.

2. Madrid

Madrid_1

Spaniens Hauptstadt liegt nur knapp dahinter mit 67,1 Punkten. Nicht nur das Wetter kann sich sehen lassen, sondern auch eine pulsierende Kunstszene. Ansonsten: viele schöne Plätze und gute Einkaufsmeilen wie die Gran Via und die Calle Serrano.

3. Barcelona

Barcelona_1

Das dürfte die nach Unabhängigkeit strebenden Katalanen freuen, dass sie punktgleich auf Platz 3 liegen. Schöner als Madrid ist Barcelona nicht nur wegen der Lage am Meer, sondern auch durch seine Architektur (Gaudí!).

4. Paris

Paris

Mit seinen zu teuren Hotels und exquisiten Restaurantpreisen gibt es für Frankreichs Hauptstadt Punktabzug auf 65,5. Dabei hat Paris nicht nur schöne Boulevards, sondern auch die meisten Boutiquen und große Shopping Malls zu bieten.

5. Rom

Rom

Mit noch größerem Abstand dahinter rangiert das kulturhistorisch bedeutsame Rom (62,9 Punkte). Warum? Auch die Fremdsprachenfähigkeit der Bewohner fließt eben ins Ranking ein, außerdem schlägt der miese Nahverkehr negativ aufs Konto, das aber von guten Preisen ausgeglichen wird.

6. Berlin

Berlin

Jetzt aber: 62,3 Punkte for Germany, dessen Hauptstadt wir weiter oben vermutet hätten. Aber die wenigen Sale Seasons und überhaupt die deutschen Ladenöffnungszeiten schaden im Index. Trotzdem: In Sachen Puls und Trends ist Berlin ganz weit vorne, wie auch unser Model Marijana im Blog immer wieder zeigt.

7. Lissabon

Lissabon

Mit 61,6 Punkten, günstigen Preisen, toller Küche, schöner Architektur und dem besten Wetter ist Lissabon gut dabei. Eher schlecht fürs Ranking ist der kurze Schlussverkauf und die hohe Kriminalitätsrate in Portugals Hauptstadt.

8. Amsterdam

Amsterdam

61,3 Punkte für Amsterdam, das – man vergisst es leicht – zu den meistbesuchten Metropolen zählt. Kein Wunder, denn die Stadt hat in Sachen Kunst und Mode viel zu bieten. Für Shoppingqueens und -kings sind die Angebote besonders günstig, Hotelpreise und Nahverkehr drücken den Schnitt allerdings nach unten.

9. Prag

Prag

Mit Prag (59,7 Punkte) wird die 60er-Zone verlassen. Was nützen die langen Ladenöffnungszeiten, wenn Shoppen und Essengehen (der Mensch lebt nicht vom Bier allein) halt eher teuer ist? Aber viele Besucher kommen eh wegen Kunst und Kultur in die goldene Stadt.

10. Budapest

Budapest

Ganz knapp dahinter (59,6 Punkte) unser letzter Metropolentipp. Hier kann man gut und günstig speisen und übernachten, und die Architektur auf beiden Seiten der Donau ist spektakulär. Schlecht sieht’s allerdings mit den Ladenöffnungszeiten und Sprachkenntnissen vor Ort aus.

Weitere Metropolen im Vergleich, auch im asiatisch-pazifischen Raum, gibt es hier.